Turmalin

Turmalin

Um diese Farbenvielfalt zu verstehen, müssen Sie Ihre Gemmologie-Kenntnisse etwas auffrischen: Turmaline sind Mischkristalle eines Aluminium-Bor-Silikats mit komplizierter und wechselnder Zusammensetzung. Es ist eine recht komplexe Mineralgruppe. Schon geringfügige Veränderungen in der Zusammensetzung verursachen völlig unterschiedliche Farben. Einfarbige Kristalle gibt es recht selten, meistens gibt es am gleichen Kristall sogar unterschiedliche Farben und Farbnuancen. Und nicht nur der große Farbenreichtum ist das Markenzeichen dieses Edelsteins sondern auch sein ausgeprägter Dichroismus. Je nach Blickrichtung ist die Farbe anders oder unterschiedlich intensiv. Am intensivsten ist sie immer in Blickrichtung zur Hauptachse, was der Schleifer beim Anlegen des Schliffes genau beachten muss. Dieser Edelstein hat hervorragende Trageeigenschaften und ist unkompliziert zu pflegen, denn alle Turmaline besitzen die gute Härte von 7 bis 7,5 auf der Mohs´schen Skala. Der Turmalin ist also in vieler Hinsicht ein interessanter Edelstein.

Der Name "Turmalin" kommt allerdings vom singalesischen Wort "tura mali". Übersetzt bedeutet es soviel wie "Stein mit gemischten Farben" und weist bereits hin auf das unvergleichliche, alle anderen Edelsteine übertreffende Farbenspektrum dieses Edelsteins. Turmaline gibt es von Rot bis Grün und von Gelb bis Blau. Oft sind sie zwei- oder mehrfarbig. Es gibt Turmaline, die ihre Farbe ändern beim Wechsel vom Tages- zum Kunstlicht und manche zeigen den Lichteffekt eines Katzenauges. Kein Turmalin gleicht exakt dem anderen. Dieser Edelstein hat unendlich viele Gesichter und passt deshalb zu allen Stimmungen und Gemütslagen.

Sie sind hier: Edelsteine // Turmalin

Newsletter

Sie möchten über unsere Aktivitäten und Angebote immer als Erste informiert werden? Dann abonnieren Sie einfach unseren Newsletter... Wir halten Sie auf dem laufenden.