Türkis

Türkis

Türkis ist ein Kupfer-Aluminium-Phosphat mit der Härte 6, also deutlich weicher als Quarz. In der Natur kommt er in allen Tönen von Himmelblau bis Graugrün vor, und zwar meist dort, wo Kupfer in hoher Konzentration in der Erde verborgen ist. Allerdings ist Türkis nur in bester Qualität wirklich türkisfarben, meistens ist die Farbe eher blass, blaugrün oder grünlich. Die blaue Farbe entsteht durch Kupfer, der grünliche Farbanteil wird durch zweiwertiges Eisen und etwas Chrom verursacht. Häufig ist das Material von Adern oder Flecken durchzogen, die je nach Fundort braun, hellgrau oder schwarz sind. Diese lebhaften, mehr oder weniger regelmäßigen Muster heißen "Türkismatrix". Die Kristalle sind mikroskopisch klein und fast nie mit dem bloßen Auge zu erkennen. Türkis kommt in der Regel als Füllung von Adern oder Spalten oder in Form von Nuggets oder Knollen vor. Die bekanntesten Fundstellen liegen in den USA, Mexiko, Israel, dem Iran, Afghanistan und China. Die schönsten Türkise in herrlichem Lichtblau kommen aus Lagerstätten im Norden des Iran.

Uralt und doch immer wieder aktuell ist der Türkis. Seine strahlendes Himmelblau gehört zu den beliebtesten Trendfarben der Schmuck- und Modewelt.

Türkis wird selten facettiert. Meistens wird er zu Cabochons oder Kugeln oder einer phantasievollen Form geschliffen.

Sie sind hier: Edelsteine // Türkis

Newsletter

Sie möchten über unsere Aktivitäten und Angebote immer als Erste informiert werden? Dann abonnieren Sie einfach unseren Newsletter... Wir halten Sie auf dem laufenden.