Tsavorit

Tsavorit

Weshalb nennt man ihn Tsavorit oder Tsavolith, wenn er eigentlich ein grüner Grossular ist und aus der farbenreichen Edelsteinfamilie der Granate stammt? Die Namensgebung von Edelsteinen erfolgt nach bestimmten Regeln. Nach der modernen mineralogischen Nomenklatur erhalten Edelsteine einen auf "it" endenden Namen. Zu Ehren des wildreichen Tsavo Nationalparks und des Flusses Tsavo, der dieses Gebiet durchzieht, hatte deshalb der ehemalige Präsident von der Firma Tiffany & Co. Henry Platt, der den Werdegang des Edelsteins von Anfang an begleitet hatte, den Namen "Tsavorit" vorgeschlagen. Manchmal wird jedoch auch die Bezeichnung "Tsavolith" verwendet. Gemeint ist aber stets derselbe Edelstein. Angefügt wurde dann lediglich die aus dem Griechischen stammende Endung "lith" für "Stein".

Der leuchtend grüne Tsavorit ist ein junger Edelstein mit einer uralten geologischen Geschichte. Seine Heimat ist das ostafrikanische Buschland entlang der Grenze zwischen Kenia und Tansania. Die wenigen Minen liegen dort in einer einzigartig schönen Landschaft aus dürrem Grasland mit kahlen, trockenen Hügeln. Es ist ein gefährliches Land, wo Schlangen beheimatet sind und gelegentlich auch einmal ein Löwe auf der Suche nach Beute herumstreift. Dort, ganz in der Nähe des weltberühmten Tsavo-Nationalparks, beginnt seine Geschichte.

Sie sind hier: Edelsteine // Tsavorit

Newsletter

Sie möchten über unsere Aktivitäten und Angebote immer als Erste informiert werden? Dann abonnieren Sie einfach unseren Newsletter... Wir halten Sie auf dem laufenden.