Lapislazuli

Lapislazuli

Lapislazuli ist ein undurchsichtiges, überwiegend aus Diopsid und Lasurit bestehendes Gestein. Entstanden ist es vor Jahrmillionen bei der Metamorphose von Kalk zu Marmor. Ungeschliffen ist Lapislazuli matt und tief dunkelblau, oft mit goldenen Einschlüssen und weißlichen Adern aus Marmor. Die kleinen, golden schimmernde Einschlüsse, die diesem Stein den Zauber eines Sternenhimmels verleihen, sind nicht aus Gold, wie man früher glaubte, sondern aus Pyrit. Ihre Ursache ist Eisen. Die blaue Farbe kommt vom Schwefelgehalt des Lasurits und kann vom reinsten Ultramarin bis zu einem helleren Blau reichen. Die Härte ist im Vergleich zu anderen Edelsteinen nicht allzu groß und liegt zwischen 5 und 6 auf der Mohs´schen Skala.

Wie schon gesagt, ist Kunzit noch ein recht junger Edelstein. Erst im Jahr 1902 hat der New Yorker Juwelier und Edelsteinfachmann George Frederick Kunz (1856 – 1932) den damals gerade erst in Kalifornien entdeckten Edelstein als erster ausführlich beschrieben. Und da üblicherweise neu entdeckte Edelsteine den Namen ihres Entdeckers oder Mäzens erhalten, wurde die zartrosa Neuentdeckung „Kunzit“ genannt.

Sie sind hier: Edelsteine // Lapis Lazuli

Newsletter

Sie möchten über unsere Aktivitäten und Angebote immer als Erste informiert werden? Dann abonnieren Sie einfach unseren Newsletter... Wir halten Sie auf dem laufenden.