Feueropal

Feueropal

Feueropale sind etwas Einmaliges in der reichen Welt der Opale. Schon in alten Zeiten, in Indien und im alten Persischen Königreich, bei den Völker Mittelamerikas und den Indianern wurden sie als Symbole innigster Liebe verehrt. Man glaubte, ein so von Lebendigkeit sprühender Edelstein wie der Feueropal könne nur in den Wassern des Paradieses entstanden sein. Mayas und Azteken liebten diesen Schmuckstein und verwendeten ihn auch gerne in Mosaiken und für kultische Zwecke. Sie nannten ihn „Quetzalitzlipyollitli“, das heißt: „Paradiesvogelstein“. Doch eines Tages gerieten die von Generation zu Generation überlieferten Edelsteinkenntnisse der Ureinwohner Mexikos für lange Zeit in Vergessenheit...

... bis man sich irgendwann um das Jahr 1835 wieder an die im mexikanischen Hochland verborgenen feurigen Schätze erinnerte und allmählich mit dem systematischen Abbau der Fundstellen begann. Heute gilt der Feueropal als National-Edelstein des mittelamerikanischen Staates.

In Mexiko liegen die bedeutendsten Feueropal-Fundstellen der Welt. Das mexikanische Hochland mit seinen vielen erloschenen Vulkanen ist durchzogen von opalführendem Gestein. Bis auf wenige Ausnahmen wird der in Hohlräumen und Spalten verborgene Edelstein im Tagebau gewonnen, so dass sich in den Fundgebieten imposante Canyons mit bis zu 60 Meter hohen Wänden und labyrinthartige Gänge durch die Berge ziehen.

Sie sind hier: Edelsteine // Feueropal

Newsletter

Sie möchten über unsere Aktivitäten und Angebote immer als Erste informiert werden? Dann abonnieren Sie einfach unseren Newsletter... Wir halten Sie auf dem laufenden.