Aquamarin

Aquamarin

Der Aquamarin ist einer unserer beliebtesten und bekanntesten Edelsteine und zeichnet sich durch viele gute Eigenschaften aus. Er ist fast so beliebt wie die Klassiker Rubin, Saphir und Smaragd. Verwandt ist er mit dem Smaragd, der wie der Aquamarin zur Edelsteinfamilie der Berylle gehört. Die Farbe des Aquamarins ist allerdings meist gleichmäßiger verteilt als die des Smaragds. Weitaus häufiger als sein berühmter grüner Bruder ist er weitgehend frei von Einschlüssen. Der Aquamarin hat eine gute Härte (7 bis 8 auf der Mohs´schen Skala) und einen wunderschönen Glanz. Seine gute Härte macht ihn recht unempfindlich und schützt ihn weitgehend vor Kratzern. Eisen ist die farbgebende Substanz des Aquamarins, dessen Farbenspektrum vom fast farblosen Blassblau bis zum kräftigen Meeresblau reicht. Je intensiver die Farbe eines Aquamarins ist, desto höher wird er bewertet. Manche Aquamarine schimmern leicht grünlich - auch das gehört zu seinen typischen Merkmalen. Nach wie vor jedoch gilt ein reines, klares Blau als typische Farbe des Aquamarins, weil sie die makellose Transparenz und den hohen Glanz dieses Edelsteins so gut zur Geltung bringt.

Das lichte Blau dieses edlen Berylls gewinnt immer mehr Freunde. Die verschiedenen Farbnuancen des Aquamarins tragen klingende Namen: „Santa Maria“ heißen die seltenen, intensiv blauen Aquamarine aus der Mine Santa Maria de Itabira in Brasilien, die das Herz jedes Edelsteinliebhabers schneller schlagen lassen. Ähnliche Farbnuancen kommen auch aus einigen wenigen Edelsteinminen in Afrika, vor allem aus Mozambique. Zur besseren Unterscheidung tragen diese Aquamarine die Bezeichnung „Santa Maria Africana“.

Bildergalerie zu produzierten Aquamarin Schmuck

Sie sind hier: Edelsteine // Aquamarin

Newsletter

Sie möchten über unsere Aktivitäten und Angebote immer als Erste informiert werden? Dann abonnieren Sie einfach unseren Newsletter... Wir halten Sie auf dem laufenden.